Dachverband für Budotechniken NRW e.V.
Fachverband für Budo-Sport im Landessportbund Nordrhein-Westfalen

Sumo

... ist die japanische Form des Ringkampfs. Dabei ist es das Ziel, den Gegner aus einem sandbedeckten Kreis zu zwingen oder ihn so aus dem Gleichgewicht zu bringen, dass er mit einem anderen Körperteil als den Fußsohlen den Boden berührt. Dies versuchen die Sumotori u.a. durch Schieben, Schleudern, Schlagen und Werfen, oft auch durch Überlisten des Gegners. Da es keine Gewichtsklassen gibt, ist ein hohes Köpergewicht kombiniert mit großer Muskelmasse und Beweglichkeit für die Ringkämpfer von Vorteil. Im Kampf sind sie, abgesehen von einem seidigen Lenden-Schurz, nackt. Sumokämpfe sind bis heute stark geprägt von formellen Ritualen und traditionellen Etiketten.

Fachverband: NWJV


"der Budoka"

der budoka 9/2017Das Verbandsmagazin des Dachverbandes für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
zum Magazin
zum Archiv
Bestellschein

Aktuelles

30. Juni 2017 / Sportjugend NRW

Kibaz-Sonderaktion 2017 für Sportvereine

Das Kinderbewegungsabzeichen „Kibaz“ der Sportjugend NRW bewegt nicht nur Kinder. Gerade Sportvereine in Kooperation mit Kitas nutzen den vielseitigen Bewegungsparcours.

Weiterlesen ...

1. Juni 2017 / Dachverband

Neue Fachkraft für Integration

Seit dem 1. Mai 2017 besetzt Carina Hagen die neu ausgeschriebene Stelle „Integration durch Sport“ im Dachverband für Budotechniken NW. Sie ist damit zuständig für alle Anfragen zum Thema „Integration von Flüchtlingen in den Sportverein“.

Weiterlesen ...