Dachverband für Budotechniken NRW e.V.
Fachverband für Budo-Sport im Landessportbund Nordrhein-Westfalen

Haidong Gumdo

... ist eine koreanische Schwertkampfkunst. Das System wurde um das Jahr 1989 in Korea geschaffen, indem überlieferte traditionelle Techniken alter Meister zu einem modernem Stil zusammengefasst wurden. Das Haidong Gumdo-Training besteht aus Kibun (Grundlagen), Poomse (Formen), Yaksuk daeryun (eingeschränktes Sparring), Hada (freies Sparring), Gigong (Aufbauübungen) und Begi (Schnittübungen). Das Standardtraining wird mit dem Mokgum (Holzschwert) ausgeführt. Das Chingum (scharfes Schwert) wird dabei erst ab einer Dangraduierung geführt. Im Unterschied zu den japanischen Künsten, ist der koreanische Stil fließender, umschreibt den Kampf eines Einzelnen gegen mehrere Gegner.

Der NWHV betreut diese koreanische Kampfkunst organisatorisch im DVNW.

Fachverband: NWHV


"Der Budoka"

der budoka 1-2/2017Das Verbandsmagazin des Dachverbandes für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
zum Magazin
zum Archiv
Bestellschein

Aktuelles

5. Februar 2018 / LSB NRW

Ehrenamtsinitiative mit tollen Bildmotiven

Die neue, landesweite „Initiative Ehrenamt“ des Landessportbundes NRW ist eingebunden in das „Handlungsprogramm Ehrenamt im Sport in NRW“. Damit will der LSB NRW mehr Menschen für das ehrenamtliche Engagement im Sportverein motivieren und die Bedingungen dafür verbessern.

Weiterlesen ...

31. Januar 2018 / Dachverband

Newsletter Integration

Der neue Integrations-Newsletter enthält alle wichtigen Informationen für die Verbände, aber auch für die Vereine, wie zum Beispiel Termine, Aktionen und Veranstaltungen.

Weiterlesen ...